Autorecht - Rechtsanwalt Kevin Kienert

Aufgrund des Abgasskandals haben tausende Autokäufer unfreiwillig schlechte Verträge gemacht (z. B. Fahrverbote, Stilllegungen und schädliche Software-Updates sind nur drei der vielen Negativfolgen, unter denen die Kunden leiden). Um sich in dem Abgasskandal und der Dieselaffäre schadlos zu halten ist ein Weg zu diesem Ziel den Autokredit zu widerrufen. Ein anderer ist die Rückabwicklung über den Schadensersatz. Sie können einen Kfz-Darlehensvertrag widerrufen oder Schadensersatz geltend machen.