Widerrufsjoker

In Deutschland beschreibt der Begriff Widerrufsjoker die Möglichkeit, einen (Darlehens-)Vertrag auch noch lange Zeit nach Vertragsschluss rückabwickeln zu können. Die Rückabwicklung ist aufgrund einer durch u.a. die Bank fehlerhaft erteilten Widerrufsinformation möglich. Hierbei wird die vom Verbraucher abgegebene, auf den Vertragsschluss gerichtete, Willenserklärung widerrufen.

Dies ist u.U. in vielen Fällen möglich z.B. bei KfZ-Krediten, Lebensversicherungen, Immobiliendarlehensverträgen, Darlehensverträgen u.s.w.