Über uns - Rechtsanwalt Kevin Kienert

„Wir vertreten Sie als Geschädigter im Abgasskandal. Wir prüfen und unterstützen Sie bei der Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen. Daneben haben Sie auch die Möglichkeit etwaige Darlehens- oder Leasingverträge zu widerrufen.

Die VW AG hat nunmehr den Betrug im Fernsehen zugegeben.

"Das was wir gemacht haben war Betrug, ja.", sagte so der derzeitige Vorstandsvorsitzende der VW AG, Herr Dr. Diess in der Fernsehsendung "Markus Lanz" am 18. Juni 2019. Nach dem bereits erfolgten Geständnis in den USA liegt damit jetzt auch ein Geständnis in Deutschland, veröffentlicht im Fernsehen, vor.

Im März 2019 wurde bei einem Verfahren am Landgericht Wuppertal - Aktenzeichen 2 O 273/18 - bekannt, dass auch in der Baureihe EA 288 eine Abschalteinrichtung in Form von sogenannten Thermofenstern eingerichtet ist.

Der Motor EA288 ist der Nachfolger des EA189. Auch in dem Nachfolger sind Abschalteinrichtigungen verbaut.

Neben VW mussten Bußgelder nun auch von Audi und Porsche gezahlt werden.

Zudem sind nun von der Rückrufaktion auch Benzinautos betroffen. Betroffen ist hier Opel. Auch Mercedes und viele weitere Hersteller sind betroffen. Damit weitet sich der Abgasskandal beständig weiter aus.

In vielen Städten wurden bereits Fahrverbote verhängt. Diese wollen im nächsten Jahr ausgeweitet werden. Wir helfen Ihnen auch, wenn Sie einen Bußgeldbescheid erhalten haben. Sprechen Sie uns an.“

Unsere Kanzlei hilft im sozialrechtlichen Bereich insbesondere Menschen, die in Not geraten sind. Der sozialrechtliche Schwerpunkt der Tätigkeit liegt im Bereich des SGB II bzw. Hartz IV (Jobcenter). Sollten Sie somit Schwierigkeiten mit dem Jobcenter haben, sind Sie hier genau richtig. Gerade im Bereich des Sozialrechts ist es den Menschen nicht immer möglich einen Anwalt aufzusuchen. Daher können wir Sie nach vorheriger Absprache auch zu Hause besuchen oder einen Termin in Räumlichkeiten von Hannover vereinbaren. So sind wir auch ehrenamtlich bei dem Caritas-Verband tätig.

Zudem vertreten wir Ihre Interessen, wenn es auch in anderen Lebenslagen erforderlich ist, wie z.B. bei Schwierigkeiten im Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff, bei einem Bußgeldverfahren, einer Scheidung, Kündigung des Arbeitsverhältnisses, Kündigung der Wohnung zweifelhafte Schufaeinträge, ausbleibender Zahlung von Versicherungen und öffentlichen Trägern. Daneben werden auch Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten begleitet. Daneben beraten und helfen wir bei der Gestaltung von Verträgen und Notarurkunden.

Weiterhin werden von uns Unternehmen betreut und unterstützt, bei der Gründung, Umgestaltung als auch in anderen individuellen Gebieten und unterstützen hier bei den rechtsstreitlichen Problematiken. Hier kann man gerade im Vorfeld Vorbereitungen treffen, damit mögliche Probleme minimiert werden können. Da das Recht beständig im Wandel ist, sind auch Gebiete wie geplante Obsoleszenz, Datenschutz, Internet, Haftungsfragen und Gestaltungsmöglichkeiten von Verträgen zu beobachten.